Google Tools für Unternehmer

Allgemein

Sep 16

Wie Unternehmen von Google Tools profitieren können


Google ist mit 100 Millionen Suchanfragen täglich, die meist benutzte Suchmaschine weltweit. Dabei bietet Google zusätzlich weitere interessante Tools neben der Suchmaschine, die insbesondere für Unternehmen sehr nützlich sein können. Im folgendem stellen wir Ihnen einige der Tools vor, womit Sie und Ihr Unternehmen ganz bestimmt profitieren werden.

Google Mobile-Friendly Test

Mittlerweile werden fast 65% aller Suchanfragen mit mobilen Geräten gemacht. Umso wichtiger ist dementsprechend die Benutzerfreundlichkeit ihrer Webseite auf mobilen Endgeräten, sodass Sie auf jedem Gerät gut funktionieren. Dafür geben Sie einfach die vollständige URL ihrer Webseite auf der Testseite ein, welche überprüft werden soll. Es werden alle Weiterleitungen Ihrer Seiten in weniger als einer Minute getestet und ein Testergebnis wird angezeigt. Hierbei wird eine Liste mit gefundenen Problemen mit der Benutzererfahrung auf Mobilgeräten erstellt, mit Empfehlungen und Anleitungen zur Optimierung. Somit ist Ihre Webseite für alle Benutzer fehlerfrei und anwenderfreundlich erreichbar.

Webseite: https://search.google.com/test/mobile-friendly

Google My Business

Google My Business ist eine Art “Brancheneintrag” bei Google und ist für lokal tätige Unternehmen eines der wichtigen Webtools auf dieser Liste. Ihnen wird eine Platzierung ihres Unternehmens auf der Google-Suchergebnisseite und auf Google Maps geboten. So sind Sie lokal auf Google auffindbar und Nutzer erhalten damit alle relevanten Informationen bezüglich Ihres Unternehmens, gebündelt und angepasst für alle Endgeräte. Informationen wie:

  •   Adresse
  •   Öffnungszeiten
  •   Telefonnummer
  •   Lokation + Auffindbarkeit bei Google Maps
  •   Bilder des Unternehmens
  •   Bewertungen der Kunden
    lassen sich mit Google My Business belanglos nach Außen kommunizieren.
  • Webseite: https://www.google.com/intl/de_de/business


Google Analytics

Google Analytics ist ein Tracking-Tool zur Analyse der Besucher der eigenen Webseite. Der Betreiber der Website kann mithilfe von Google Analytics beispielsweise herausfinden, wie ein Besucher auf die Seite gekommen ist und wie er sich auf dieser bewegt. Neben Informationen wie, Anzahl der Besucher, Herkunft der Besucher, Verweildauer der Besucher auf der Webseite und eingegebener Suchbegriffe, ist auch eine Integration von Google Analytics in Google AdWords möglich. Sieht man beispielsweise, dass Besucher der Website häufig über ein bestimmtes Keyword auf die eigene Seite gelangen, kann man Rückschlüsse darauf ziehen und gegebenenfalls seine AdWords-Kampagne anpassen. Zur Verwendung von Google Analytics muss eine bestimmte Codezeile, die von Google Analytics vorgegeben wird, in das Quellcode der eigenen Seite eingefügt werden. Dies ist eine sehr gute Möglichkeit für Unternehmen, um die eigene Marketing-Kampagnen für Ihre Zielgruppe zu optimieren.

Webseite: https://analytics.google.com/

Google Trends

Google Trends ist ein Suchwerkzeug, mit dem Sie erfahren können, wie oft bestimmte Schlüsselwörter, Themen und Phrasen in einem bestimmten Zeitraum abgefragt wurden. Man kann durch Google Trends die Beliebtheit bestimmter Suchbegriffe erkennen und das Interesse für Unternehmens relevante Suchbegriffe bewerten und somit Prognosen bezüglich der meist gesuchten Begriffe erstellen.

Dabei werden angezeigt:

  •   Wie oft ein Suchbegriff angefragt worden ist
  •   Geographische Angaben in Bezug auf Lokalität der jeweiligen Suchbegriffe
  •   Interessen nach Region & demographische Merkmale
  •   Verwandte Themen und Suchanfrage

Google Trends kann definitiv ein nützliches Werkzeug sein, um die eigenen Keywords anzupassen, insbesondere für Google AdWords und Suchmaschinenoptimierte Seiten (SEO)

Webseite: https://trends.google.de/trends/

Google AdWords/Ads

Google AdWords ist ein Online-Werbeprogramm für Unternehmen, worüber Textanzeigen geschaltet werden können.

Man kann Keywords, das heißt Wörter oder Wortgruppen, auswählen, die mit der Anzeige verbunden werden. Wenn dann ein Benutzer mit Google nach diesen oder ähnlichen Wörtern sucht, wird automatisch die Anzeige des Unternehmens aktiviert und dem User auf der Trefferliste angezeigt.

Die AdWords-Anzeigen sind kostenpflichtig und berechnen sich, indem Sie als Inserent einen Maximalpreis bieten, den Sie bereit sind für einen Klick zu bezahlen. Je höher der gebotene Preis und je höher der Qualitätsfaktor, sprich der Relevanz des Anzeigentextes, desto besser ist auch die Anzeige- Position unter den Suchergebnissen. Der Qualitätsfaktor sorgt dafür, dass gute und Relevante Anzeigenkampagnen mit geringeren Klickpreisen und besseren Positionen belohnt werden. Durch den Tool Tag Manager lassen sich Conversion und Leads durch ein einfaches Einfügen des Quellcodes auf die eigene Seite messen.

Durch Google Ads lassen sich außerdem sogenannte bezahlte Displayanzeigen “Placements” schalten.Dabei können auch Anzeigen auf verschiedenen Plattformen im Display Netzwerks einiger Partner- Websites und Apps, Blogs, Videos geschaltet werden. Dies ist einige gute Möglichkeit um die eigene Markenbekanntheit zusätzlich zu steigern

Webseite: https://adwords.google.com/um/Welcome/Home?a=1&authuser=0&sf=or#oaWebseite: https://ads.google.com/intl/de_de/home/

Google Search Console

Die Search Console ist ein kostenloser Dienst von Google, mit dem Sie die Präsenz Ihrer Website in den Google-Suchergebnissen überwachen und verwalten können. Sie können damit besser nachvollziehen, wie Ihre Website von Google gesehen wird, und somit die Darstellung Ihrer Website in den Suchergebnissen optimieren. Sie können ebenfalls sehen, über welche Suchanfragen die Nutzer zu Ihrer Website gelangen und somit einige Analysen und Optimierungen für Ihr Unternehmen durchführen.

Webseite: https://search.google.com/search-console/welcome

Wie Sie sehen bietet Google einige gute und zum großen Teil kostenlose Werkzeuge an, wovon Sie als Unternehmer einen Nutzen ziehen können. Wir hoffen wir konnten Ihnen mit dieser Liste einen guten Überblick verschaffen, welche Möglichkeiten es zusätzlich gibt Google zu nutzen.